Instandsetzung Hängebrücke Mettlach

Die denkmalgeschützte Hängebrücke aus dem Jahr 1952 überführt in Mettlach die L 176 über die Saar. Es handelt sich um die einzige Hängebrücke im Saarland. Aufgrund der bei der Bauwerksprüfung vorgefundenen Schäden wurde eine grundhafte Instandsetzung der Brücke erforderlich. Die Instandsetzung umfasste die Erneuerung der Fahrbahntafel, einschließlich Übergangskonstruktionen und Entwässerung. Außerdem wurden die Gehwege verbreitert und neue Schrammborde hergestellt. Der Korrosionsschutz wurde am gesamten Bauwerk erneuert und die Lager wurden ausgetauscht. Während der Arbeiten mussten die Belange der Schifffahrt und des Denkmalschutzes besonders berücksichtigt werden. Die Arbeiten fanden vorwiegend unter laufendem PKW-Verkehr statt, wobei der Verkehr einspurig mittels Ampelregelung  über die Brücke geführt wurde. Der Schwerlastverkehr wurde für die Bauzeit weiträumig umgeleitet.

Standort

66693 Mettlach

Auftraggeber

Landesbetrieb für Straßenbau, Neunkirchen

Technische Daten

Baujahr: 2013 – 2016
Material: Stahl / Stahlkompositleichtfahrbahnplatten
Konstruktion: Hängebrücke
Gesamtlänge: 108 m
Fahrbahnbreite: 7 m

Leistungen SBS-Ingenieure

  • Bauwerksprüfung
  • Nachrechnung nach Nachrechnungsrichtlinie für Brücken im Bestand
  • Objektplanung Ingenieurbauwerke, Leistungsphase 1 bis 3 und 5 bis 7
  • Tragwerksplanung Ingenieurbauwerke, Leistungsphase 2 bis 6
  • Erstellung der Unterlagen für die stromschifffahrtspolizeiliche Genehmigung
  • Planung der an der Brücke mitgeführten Versorgungsleitungen
  • Beweissicherung der Umleitungsstrecke über die Staustufe
Projekt herunterladen