Eisenbahnüberführung „Trippstadter Straße“ kurz vor der Fertigstellung

Auf der Baustelle für den Neubau der Eisenbahnüberführung „Trippstadter Straße“ im Bereich des Bahnhofs Kaiserslautern geht es in die letzte Phase.

Das eigentliche Brückenbauwerk wurde mittlerweile fertig gestellt, die Hilfsbrücken wurden wieder ausgehoben und die neuen Gleise für den Eisenbahnverkehr freigegeben. Aktuell laufen die Restarbeiten wie die Pflasterung der umliegenden Gehwege, die Installation der Straßenbeleuchtung und die Gestaltung des näheren Umfeldes.

Die Eisenbahnüberführung liegt im Stadtgebiet von Kaiserslautern und überführt insgesamt drei Bahnstrecken zusammen mit mehreren Bahnhofsgleisen und Weichenverbindungen über die Trippstadter Straße.

 

Fortschritte bei den Gebäuden C5.2 und C7.5 an der UdS

 

Das ursprüngliche Sandsteingewölbe des Bestandsbauwerks, das 1846 errichtet und 1935 mit einem Stahlüberbau ergänzt wurde, musste wegen des schlechten baulichen Zustands (Zustandskategorie 4) ersetzt werden.

Der Rückbau des bestehenden Überführungsbauwerks und der Ersatzneubau wurde bei laufendem Bahnbetrieb durchgeführt. In einer Vorabmaßnahme wurden Bauleistungen wie die Errichtung von Bohrpfahlwänden, Verbauarbeiten und Spritzbetonarbeiten durchgeführt, um den sicheren Abbruch während des Bahnbetriebs zu gewährleisten.

 

Fortschritte bei den Gebäuden C5.2 und C7.5 an der UdS

 

Anschließend wurde der Bestand abgebrochen und Hilfsbrücken wurden in mehreren Sperrpausen per Gleis eingehoben. Nach dem vollständigen Abbruch des Gewölbes konnte das Stahlbeton Rahmenbauwerk unterhalb der Hilfsbrücken hergestellt, die Widerlager der Stahlbrücke gebaut und der Überbau auf die Baustelle geliefert und montiert werden.

 

Standort:
67655 Kaiserslautern

Auftraggeber:
DB InfraGO AG

Technische Daten:
Baujahr: 2018 – 2025
Konstruktion: Rahmenbauwerk / Stahlbrücke
Material: Stahlbeton/ Stahl
Stützweite: circa 30 m

Leistungen SBS-Ingenieure:
SiGeKo in der Ausführungsphase
Ausschreibung
Baubegleitende Tragwerksplanung
Baubegleitende Objektplanung
Bahnbetriebliche Leistungen/Koordination

Zurück zur Übersicht